Am Ostermontag, den 17.04, stand wieder unser alljährlicher Emmausgang auf dem Plan.


Doch dieses Jahr machte uns das regnerische Aprilwetter einen Strich durch die Rechnung und so war unser Pfarrer der einzige, der nachmittags startklar am Friedhofsplatz auf den Abmarsch wartete. Alle anderen konnten sich nun doch nicht dem Motto „Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung“ hingeben und fuhren sofort zum Café Zeitler, wo wir uns alle zum gemütlichen Kaffee trinken und Kuchen essen trafen.
Trotz des schlechten Wetters ließ sich auch der Osterhase nicht lumpen und brachte Schokolade für die Kleinen und – wie könnte es auch anders sein – Eierlikörpralinen für die Großen.

Kaum waren die Teller leer gegessen, hörte auch der Regen auf. So entschlossen wir uns zumindest noch für einen kleinen Fußmarsch und erkundeten die Burg von Laaber, bevor der Regen wieder anfing. Auch wenn es dieses Jahr keine Wanderung gab, so war es trotz allem ein gelungener Nachmittag.

 

Bildergalerie: 

Programmvorschau

zum Programm...