Am 04. März 2017 fanden sich nun schon zum sechsten Mal in Folge motivierte Kartler und Kartlerinnen im Pfarrsaal Kallmünz ein um, neben gutem Essen und Trinken, einen gemütlichen Schafkopfabend zu verbringen. Insgesamt waren 84 SpielerInnen - darunter auch sechs Frauen - im Alter zwischen 23 und 87 Jahren, vor Ort, die alle auf ein gutes Kartenblatt hofften. Denn schließlich gab es auch heuer wieder viele großzügige Sponsoren aus Kallmünz und näherer Umgebung, welche ein breites Spektrum an unterschiedlichsten Preisen für jede/n SpielerIn zur Verfügung stellten.
So boten die zahlreichen Fresskörbe, Biere, Naschereien und Gutscheine aller Art auf dem vollbepackten Preistisch einen Ansporn für unsere BesucherInnen, welche in 21 Tischpartien um möglichst viele Punkte spielten. Insgesamt wurden an  diesem Abend 1260 Spiele gespielt, 6817 Punkte gesammelt und 506 Solospiele mit 16 Tout ausgeführt.

Im Laufe zweier spannender Runden spielte sich Georg Rieger mit 128 Punkten auf den ersten Platz und sahnte somit den Fresskorb mit einem Presssack und AU-Gutschein ab. Dicht gefolgt von Peter Rauch mit 124 Punkten, der sich über das handgefertigte Holztablett mit einer Brotzeitplatte freute. Den dritten Platz belegte Helmut Schönfeld mit insgesamt 121 Punkten und schnappte sich eine Musicalfahrt zu Sister Act.

v.l.n.r.: Johann Eichenseher, Peter Rauch, Georg Rieger, Helmut Schönfeld


Alfred Eichenseer belegte als erstes Kolpingsmitglied mit 118 Punkten den vierten Platz und erfreute mit einem gewonnen Holzschwammerl und einer Brotzeit seine Frau. Schmidt Rita machte mit ihren stolzen 87 Jahren als beste Frau den 13. Platz mit insgesamt 103 Punkten.

Auch dieses Jahr bedankt sich die Kolpingsfamilie Kallmünz bei allen Teilnehmenden, den großzügigen Sponsoren und auch den HelferInnen für einen gelungenen Abend.

Bildergalerie: 

Programmvorschau

zum Programm...